• lang en
lang en

Marken

 

Hamosons

Wenn in der Familie schon ein diplomierter Produktdesigner ist, kann er doch auch mal was in Leder machen! So kam es, dass Dirk Jahn anfing, für den Lederhandel seines Vaters ein paar Modelle der väterlichen Marke Hamosons zu verbessern und auch neu zu gestalten. Eigentlich in einem anderen Werkmaterial beheimatet, wurde die Auseinandersetzung mit dem speziellen Material Leder mit den Jahren intensiver.

Und wenn man schon Taschen konzipiert und herstellt müssen diese ja auch irgendwie auf den Markt kommen.

Mit dieser Überlegung errichtete Dirk Jahn einen Webshop zuerst unter dem Namen Hamosons, dann unter eigenen Firmierung mit dem Namen Jahn-Lederwaren.

 


Jahn-Tasche

Parallel zu der Marke Hamosons mit robusten Alltagstaschen aus Blankleder und strapazierfähigen Lederrucksäcken konzipierte und startete Dirk Jahn eine neue hochwertige Produktlinie der Marke Jahn-Tasche.

Aus anfänglich wenigen Modellen sind inzwischen ganze Kollektionen entstanden, die ständig überarbeitet und komplettiert werden.


 

 

Unseren Kunden wollten wir ein möglichst breites Sortiment bieten, also schauten wir uns nach anderen Herstellern und deren Lederwaren um, die hinsichtlich Firmenphilosophie und Produktpalette mit uns harmonieren.

 

 

 

Branco

So kamen wir zu den wunderschönen weichen Lederwaren der Marke Branco, die wunderbare farbenfreudige Geldbeutel in zahlreichen Ausführungen produzieren. Außerdem stellt Branco auch Rucksäcke und Laptoptaschen her.

 

 

 

Harolds

Als Neuzugang im Sortiment freuen wir uns über die Taschen und Rucksäcke der Marke Harolds.

 

Bei den Ledertaschen dieser Marke sind äußerst hochwertige Materialien mit ausgeklügelter Funktionalität und raffiniertem Design gepaart. Leider kann man nur unzureichend auf Produktbildern die traumhafte Haptik dieser Taschen vermitteln.

 

Ein nicht unwichtiger Aspekt für die Entscheidung für diesen Hersteller ist dessen Unternehmensgeschichte, in deren Zeitlauf sich traditionelle Handwerkskunst mit globaler Vernetzung und zeitgemäßem Design verband.

 
In dem 1936 gegründeten Familienunternehmen brachte jede Generation gemäß dem Zeichen ihrer Zeit ganz eigene Werte und Strukturen ein. Stand am Anfang noch die Leidenschaft mit dem Rohstoff Leder und dessen anspruchsvolle Verarbeitung im Fokus, öffnete sich die nachfolgende Generation innovativen Verarbeitungstechniken und globalen Vernetzungen. So konnten Partner in Kolumbien gefunden werden, die über hochwertige Rohstoffe und fundierte handwerkliche Kenntnisse verfügten und ihrerseits Partner in Deutschland suchten, um nach Zeiten politischer Restriktionen den Export ihrer landestypischen Produkte anzukurbeln.

 

Die jüngste Generation fand sich mit ganz anderen Anforderungen konfrontiert: steigender Wettbewerb und die Zunahme von billigen Importe aus Fernost erforderte eine Profilierung der Marke Harold's auf dem Markt. Neben neuen Design-Prozessen und der Entwicklung eines ästhetischen Marktkonzeptes startete eine intensive Prüfung und Umstrukturierung des Unternehmens in punkto Nachhaltigkeit.


Folgen